Der Fachkräftemangel ist ein Problem, welchem sich viele Personaler und Unternehmen heute stellen müssen. Top-Talente befinden sich in der Regel in einer Vollbeschäftigung bei der Konkurrenz. Um die offene Lücke zu schließen und den Unternehmenserfolg zu sichern, ist daher oft das Active Sourcing, also die direkte Ansprache von passenden Kandidaten, der einzige Weg, um an qualifizierte Mitarbeiter (m/w/d) zu gelangen. Dabei nimmt insbesondere die Suche auf den sozialen Netzwerken an Bedeutung zu.

Nachdem Sie über Active Search schnell und einfach passende Kandidaten inklusive Life-Time-Link von der Media Werkstatt Bodensee GbR erhalten haben, geht es darum, diese richtig anzusprechen.

Doch wie bewegt man eine qualifizierte Fachkraft dazu, einen Jobwechsel in Betracht zu ziehen? Einfach nur, weil Sie diesen auf Ihr aktuelles Stellenangebot aufmerksam machen, bestimmt nicht.

 
 

Wir haben Ihnen 6 wichtige Punkte zusammengestellt, wie Sie Ihre Ansprache effizient gestalten:

 

  1. Der Betreff entscheidet über Erfolg oder Niederlage. 

    Der erste Eindruck entsteht bei Ihrem potentiellen Kandidaten bereits beim Betreff. Ein langweiliger Betreff wie „neues Stellenangebot für Sie“ wird mit höchster Wahrscheinlichkeit im Papierkorb landen und nie geöffnet werden. Top-Talente sind in erster Linie nicht an einem neuen Job interessiert, aber dennoch offen für interessante Angebote. Besser Sie kommunizieren bereits im Betreff Ihren Mehrwert, z.B. „Vom Kfz Meister (m/w/d) zum Niederlassungsleiter (m/w/d) – steigen Sie die Karriereleiter auf!“.

  2. Zeigen Sie dem Kandidaten, dass Sie sich mit seinem Profil auseinander gesetzt haben!

    Erzählen Sie, wie Sie auf den Kandidaten gestoßen sind und weshalb Sie der Meinung sind, dass er zu Ihrer Stelle passt. Ein Beispiel für eine Einleitung könnte wie folgt aussehen: „Ich konnte Ihrem Profil entnehmen, dass Sie aktuell eine Ausbildung im Bereich (xyz) absolvieren und bereits einige Erfahrung während Ihres Praktikums sammeln konnten. Wir suchen genau diese Qualifikationen.“
    Achten Sie bereits vor dem Anschreiben auf Besonderheiten, z. B. ob sich das Talent in Mutterschutz befindet oder sich aktuell in einem Auslandseinsatz befindet. Ebenso sollten Sie berücksichtigen, dass Sie einen selbstständigen Firmeninhaber nicht für eine Junior Stelle anschreiben. Das würde einen Karriere-Rückschritt bedeuten und wohl kaum zum gewünschten Erfolg führen.

  3. Vermeiden Sie Copy & Paste!

    Beachten Sie Punkt 2, dieser Punkt ist selbsterklärend. Gehen Sie auf die individuellen Eigenschaften der Talente ein und schreiben sie idealerweise jedem Kandidaten individuell. Das kostet zwar mehr Zeit, aber ist effizienter als Standard-Floskeln. Achten Sie darauf, dass Ihre Ansprache sich von der Ihrer Konkurrenz abhebt. Nur so wecken Sie das Interesse bei Ihrem Kandidaten.

  4. Halten Sie sich kurz und bieten Sie Mehrwert!

    Vermeiden Sie es viel über Ihr Unternehmen und Ihre Geschichte zu erzählen. Der Kandidat hat keine Informationen bei Ihnen angefordert. Ebenso sollten Sie auch nicht Ihre Stellenanzeige kopieren und einfügen. Halten Sie sich stets vor Augen, dass es sich hierbei um passive Kandidaten handelt, die bisher nicht in Erwägung gezogen haben zu wechseln.
    Gehen Sie viel mehr in kurzen Sätzen auf die Aufgaben des Jobs ein und welchen Mehrwert Sie gegenüber ihrer Konkurrenz bieten. Sie bieten Home-Office und flexible Arbeitszeiten an? Super, dann kommunizieren Sie genau dies dem Bürobewohner! Machen Sie sich Gedanken, welche Mehrwerte Sie an deren Stelle reizen würden oder fragen Sie Ihre Mitarbeiter (m/w/d), warum Sie bei Ihnen arbeiten. Die Antworten werden Sie teilweise erstaunen!

  5. Fügen Sie ein Call to Action (eine Handlungsaufforderung) hinzu. 

    Sie haben sich dem Kandidaten in Kürze vorgestellt, die Vorteile und die Aufgaben beschrieben und deutlich gemacht, weshalb Sie in die Offensive gehen – nun fehlt noch ein Abschluss, der den Kandidaten zu Maßnahmen animieren lässt. Am Besten ist, Sie schlagen dem Kandidaten drei Terminvorschläge vor. Damit zeigen Sie, dass Sie ernstes Interesse haben. Vergessen Sie auch nicht Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer anzugeben.
    Auf keinen Fall sollten Sie der Fachkraft einen Link zu einer Online-Bewerbung schicken oder weitere Unterlagen anfordern.

  6. Schreiben Sie nicht mehreren Personen einer Firma gleichzeitig. 

    Meiden Sie es, einer ganzen Abteilung eines Unternehmens zu schreiben. Kollegen stehen meist in einem direkten Austausch und es könnte schnell peinlich werden, wenn alle Software-Entwickler eine Nachricht zu dem gleichen Job erhalten haben. Geben Sie dem Kandidaten das Gefühl besonders zu sein. Ausnahmen sind in Ordnung, wenn öffentlich bekannt ist, dass die Firma Insolvenz angemeldet hat oder sich eine Kündigungswelle anbahnt.

     

 

Ein Beispiel für ein Anschreiben könnte folgendermaßen aussehen:

„Sehr geehrte/r Frau/Herr (xyz),

über den Kanal (xyz) bin ich auf Sie aufmerksam geworden.
Ihre Expertise auf dem Gebiet (xyz) und die Erfahrungen, die Sie in Unternehmen (xyz) sammeln konnten, überzeugten mich, dass Sie perfekt zu unserer Stelle (xyz) und unserem Unternehmen passen würden!

Kurz zu meiner Person: Mein Name ist (xyz) und ich arbeite als Personalverantwortlicher / bin Geschäftsführer bei Unternehmen (xyz). Meine Aufgabe ist es, Ausschau nach beruflichen Talenten zu halten, die mit ihrem Karriereprofil gut zu unserem Unternehmen passen würden.

Die Stelle kann in Kürze wie folgt beschrieben werden: xxxx (Standort, Aufgaben)
Wir möchten dass unsere Mitarbeiter sich wohlfühlen und bieten daher unter anderem xxxx (die drei wichtigsten Punkte, die für Sie sprechen).

Wie wäre es, wenn wir uns in den nächsten Tagen zu einem kurzen Gespräch verabreden? Meine Vorschläge wären (Tag, Uhrzeit). Bei Interesse Ihrerseits freue ich mich über eine kurze Rückmeldung.
Sie erreichen mich telefonisch unter (xxx) oder per E-Mail an (xxx)

Mit freundlichen Grüßen,
(xyz)”

 

Zusätzlich ist es von Vorteil, wenn Sie eine übersichtliche Karriere-Seite besitzen. Haben Sie es geschafft, das Interesse bei Ihren Favoriten zu wecken, werden diese sich über Sie informieren wollen. Eine Seite, die speziell für Bewerber und Interessenten ausgelegt ist, bündelt die wichtigsten Insights über Ihr Unternehmen. Der Kandidat muss nicht viel suchen und kann ein einheitliches Bild von Ihrem Unternehmen gewinnen.

Über das effektive All-in-One E-Recruiting Tool der Media Werkstatt Bodensee GbR, erhalten Sie eine in Ihrem CI gestaltete Karriere-Page mit Anbindung zum Bewerbermanagementsystem für nur 50.- € / Monat inklusive mobiloptimierten 60-Sekunden-Bewerbungsprozess.

Sollten Sie weitere Fragen zum Active Sourcing oder unseren Produkten und Dienstleistungen haben, kontaktieren Sie uns gerne jederzeit: Kontakt & Anfragen

Kategorien: Blog

>
Datenschutz
Wir, Media Werkstatt Bodensee GbR Corinna Gomm & Manuel Schuler (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Media Werkstatt Bodensee GbR Corinna Gomm & Manuel Schuler (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: