Goolge for Jobs rückt immer mehr in den Vordergrund

Google Jobs ist nun auch in Deutschland angekommen, dies ist jedoch KEINE STELLENBÖRSE im eigentlichen Sinn. Sie macht das Finden von Arbeitsplätzen durch Jobsuch-Tools leichter.

Um es einfach zu erklären, ist „Google for Jobs“ eine optimierte Jobsuche innerhalb der Google-Suche. Die Kandidaten geben in der Suchmaske einen Jobtitel ein und Google durchsucht das Netz nach passenden Stellenanzeigen.  Hierbei greift Google for Jobs mit Algorithmen und künstlicher Intelligenz auf Jobbörsen, Business-Netzwerke wie z.B. Xing oder auf die Karriereseiten der einzelnen Unternehmen zu.

Dem Jobsuchenden bietet Google for Jobs eine unglaubliche Vielzahl an Filtermöglichkeiten. Hierbei werden den Nutzern auch Jobs vorgestellt, nach denen sie nicht explizit gesucht haben, weil der Titel anders ist oder etwas unpräzise war. Der Kandidat hat die Möglichkeit z.B. nach: „Jobs in der Nähe“, „Jobs mit Gehaltsangabe“, „Jobs mit Arbeitgeberbewertung“ uvm., zu suchen.

Warum macht Google das? Google for Jobs möchte es dem Jobsuchenden erleichtern, schnell und einfach den richtigen Job zu finden ohne mehrere Portale durchsuchen zu müssen. Die Relevanz von Stellenbörsen und Jobportalen wird deutlich sinken, sobald Google for Jobs in den Köpfen aller Nutzer angekommen ist.

Wann wird meine Stellenanzeige in Google for Jobs ausgespielt?

Google setzt voraus, dass Arbeitgeber bestimmte Richtlinien bei der Optimierung ihrer Stellenanzeige einhalten. Sie zielen darauf ab, die Maschinenlesbarkeit der Vakanzen zu optimieren. Dadurch kann Googles automatischer Suchalgorithmus leichter die Katze vom Hund trennen und herausfiltern, welche Kandidaten sich für welche Jobausschreibung interessieren. Werden die Google Vorgaben von den Unternehmern eingehalten, stehen die Chancen gut, dass die Jobs in der neuen Box auftauchen.

Wie sieht das in der Praxis aktuell aus?

  • Sie hoffen, dass Ihre Jobs durch Google for Jobs ausgelesen werden
  • Sie schreiben Ihre Jobs weiterhin in Stellenbörsen aus und hoffen das diese mit Google zusammenarbeiten
  • Ihr E-Recruiting Software Anbieter macht Ihre Stelle Google-fit.

Um unter die Top drei von Google for Jobs gelistet zu werden, geben wir Ihnen folgende Tipps:

  1. Vollständiger Name des Unternehmens (Sollten Sie kein Logo übergeben, kannst es passieren, dass Google dem Unternehmen irgendein Logo zuordnet)
  2. Klarheit beim Stellentitel (sorgt für gute Auffindbarkeit) Dieser sollte der Titel der ausgeschriebenen Stelle sein, einfach und unkompliziert. Auf Sonderzeichen sollten Sie dabei verzichten. Eine bestimmte Anzahl an Zeichen darf dabei nicht überschritten werden.
  3. Aufgabenbereiche
  4. Qualifikationen
  5. Komplette Anschrift
  6. Stellenbeschreibung (ausführlich, praxisnah)
  7. Vollzeit- / Teilzeit- Stelle, zeitliche Befristung, unbefristet
  8. Datum der Stellenausschreibung

Was kann Google for Jobs nicht?

Google for Jobs bietet aktiv suchenden Kandidaten eine einfache Möglichkeit, schnell auf Jobs in der Nähe zugreifen zu können. Die 80% der wechselbereiten, aber nicht aktiv suchenden Kandidaten erreicht auch Google for Jobs nicht. Dafür buchen Sie einfach unsere Smart Search Anzeigen, denn wir spielen die Anzeige vor allem auch wechselbereiten Kandidaten aus und zwar genau an den Orten im Internet, an denen sich Ihre Wunschkandidaten gerade aufhalten.

Was kann die Media Werkstatt Bodensee für mich tun?

Die Media Werkstatt Bodensee bereitet Ihre Stelle zu 100% suchmaschinenoptimiert auf und schiebt die Stelle per direkter API 1:1 ohne Zeitverzögerung zu Google for Jobs. -> Diese Leistung ist in allen SMART SERACH Anzeigen enthalten, sowie inklusive in unserem All-In-One Recruiting Tool. 

Mehr erfahren…

Warum nun 23 Jobbörsen wegen Google for Jobs auf die Barrikaden geht lesen Sie hier:

Weiterlesen…

Kategorien: Blog

>