Mit KPI's zu mehr Erfolg Ihrer Stellenanzeige!

In Zeiten des Fachkräftemangels und der digitalen Transformation reicht es nicht mehr aus, eine Stelle schnell zu verfassen, ins Netz zu stellen bzw. eine Stellenbörse zu buchen und dann abzuwarten. Wer das Beste aus seiner Stellenanzeige und deren Platzierung herausholen möchte, sollte heute ein paar KPIs (Key-Performance-Indicators) bzw. Leistungskennzahlen beachten. Damit ist es Ihnen möglich, Ihre Zielgruppe besser zu verstehen und Ihre Anzeige demensprechend anzupassen.

In der Praxis sieht es allerdings bei vielen Unternehmen heute noch anders aus. Nur rund 20% der Unternehmen setzen gezielt KPIs ein. Dabei reichen schon kleine Kennzahlen aus, um Ihren Prozess und Erfolg zu optimieren. 

Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Kennzahlen für das Recruiting:

1. Klickrate der Stellenanzeige

Wie viele Personen haben Ihre Stellenanzeige angeklickt und damit Interesse an der ausgeschriebenen Jobbezeichnung gezeigt? Ist die Klickrate gering, kann es sein dass Sie entweder die falsche Zielgruppe mit Ihrem Jobtitel ansprechen, Ihre Anzeige in der Konkurrenz untergeht oder Ihre Anzeige auf den falschen Portalen/Kanälen platziert ist.

Aber Achtung: Stellenbörsen werben oft mit der Höhe der Klickzahlen. Dabei ist oft nicht nachvollziehbar, woher diese Klicks stammen und ob sie überhaupt für diese Stelle relevant sind.

2. Absprungquote der Stellenanzeige

Wie viele Besucher sind ohne eine weitere Aktion von der Stellenanzeige abgesprungen? Unsere Kunden erfahren sogar an welcher Stelle im Text diese abgesprungen sind! Lässt sich daraus ein Muster ableiten?

Haben die Besucher Ihre Leistungen gelesen und danach die Anzeige verlassen, dann ist dies ein Indiz dafür, dass Sie den Kandidaten zu wenig relevante Vorteile bieten, um einen Arbeitgeberwechsel in Betracht zu ziehen.

3. Klickrate Bewerbungsformular

Wie viele Personen haben Sie mit Ihrer Anzeige überzeugt und haben auf den „Jetzt bewerben“ Button geklickt? Fällt die Quote unter 30% aus, sollten Sie sich Ihre Anzeige nochmal genauer anschauen und optimieren.

4. Abbruchquote Bewerbungsformular

Wie viele Personen haben den Bewerbungsprozess abgebrochen und nicht final abgeschickt? Liegt der Wert hier über 50%, sollten Sie Ihre Pflichtangaben verschmälern oder den Prozess einfacher gestalten. Auch Fragen nach der Gehaltsvorstellung können die Bewerber schnell verunsichern.

5. Vorstellungsgespräch Rate

Wie viele der Bewerber haben Sie am Ende tatsächlich zum Gespräch eingeladen? Damit können Sie die Qualität der Bewerber besser einschätzen. Sollten Sie zwar 20 Bewerbungen erhalten haben, konnten allerdings keinen davon zum Gespräch einladen, sollten Sie den Kanal auf dem Sie ausschreiben noch einmal überdenken.

6. Kanal Performance

Woher kamen Ihre Bewerber? Auf welchen Kanälen gingen keine oder nur unqualifizierte Bewerbungen ein? Mit dieser Kennzahl können Sie Ihr Budget optimal planen und Ihren Fokus auf die funktionierenden Kanäle setzen.

Doch Achtung: Das kann von Stelle zu Stelle, von Zielgruppe zu Zielgruppe und Ort zu Ort stark variieren!

Fazit

Sie konnten hierbei sicherlich erkennen, wie wichtig die Messung und Interpretation der Kennzahlen für den Erfolg Ihrer Personalsuche ist.

Bei unseren Smart Search Anzeigen sind die KPIs unser täglicher Begleiter für Ihre ausgeschriebenen Stellen. Mit unseren intelligenten Tools ist es uns möglich, die Kennzahlen exakt zu ermitteln. Auf dieser Basis können wir Ihnen während der Laufzeit verschiedene Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und Ihre Anzeige so optimieren, sodass Sie schnell mehr qualifizierte Bewerber erhalten und Ihre Vakanzzeiten sich deutlich verkürzen – und das sogar bei minimalen Kostenaufwand!


>